Messen und Veranstaltungen in Zeiten von Corona

Messen und Veranstaltungen in Zeiten von Corona

Die momentane Corona-Pandemie hat nicht nur auf den persönlichen Bereich Auswirkungen, sondern es sind davon ganze Berufszweige betroffen. Neben der Gastronomie und dem Tourismus hat es gerade in der Messebranche einschneidende Auswirkungen, da Großveranstaltungen laut aktuellem Stand bis einschließlich Ende August 2020 nicht stattfinden werden. Viele Messen haben Ihre Termine sogar auf 2021 zu verschoben – eine diesbezügliche Übersicht, die stetig aktualisiert wird finden Sie über diesen Link.

Messen leben vom persönlichen Austausch und deshalb ist es in vielen Bereichen schwer, dort einen adäquaten Ersatz zu finden – denn in Messehallen lässt sich ja keine Abstandsregelung einhalten bzw. die persönliche Interaktion ist mit den vorgeschriebenen Maßnahmen kaum durchführbar. Der Stillstand den das Messewesen in Deutschland momentan erfährt, wird durch die momentanen Messeabsagen und -verschiebungen laut AUMA auch einen Einfluss auf die deutsche Wirtschaft haben und rund 5,5 Mrd. Euro kosten.

Das sind keine kleinen Zahlen, aber in jeder Krise lässt sich auch eine Chance sehen – wir dürfen im Stillstand nicht in eine Art Schockstarre verfallen, sondern müssen Lösungen entwickeln, unseren Bereich neu aufzustellen und neue Wege zu beschreiten. Als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens für mobile Werbesysteme, sehe ich hier trotz allem die Möglichkeit nach vorne zu schauen und Ideen weiterzuentwickeln.

Welche Möglichkeiten bieten sich Ihnen in der ‚messefreien‘ Zeit? 

 

1. Erweitern Sie Ihren digitalen Auftritt
Natürlich ist eine virtuelle online Darstellung von Waren kein gleichwertiger Ersatz für taktile Erfahrung – aber vieles lässt sich auf diesem Wege auch durchführen. Optimieren Sie in der jetzigen Zeit Ihre Webseite denn diese ist das digitale Gesicht Ihres Unternehmens, davon profitieren Sie auch in der Zukunft, wenn das Arbeitsleben wieder langsam in den Normalzustand übergeht. Wir alle wissen, wie wichtig das Thema Digitalisierung ist und können die jetzige Zeit nutzen, uns dort neu zu organisieren. Dazu gehört auch die Identität Ihres Unternehmens und wie Sie sich und Ihre Firma online präsentieren: Was hat sich über die Jahre verändert? Was sollte eventuell modernisiert werden? Wie ist die Aktivität in den sozialen Netzwerken? Dies alles sind Fragen, die Sie sich in der jetzigen Zeit vermehrt stellen sollten und an denen Sie arbeiten können.

2. Planen Sie virtuelle Produktpräsentationen oder eigene virtuelle Hausmessen
Obwohl die virtuelle Welt die persönliche Interaktion nicht zu 100% ersetzen kann, ist sie doch in vielen Bereichen ein guter Weg, um in der jetzigen Zeit die eigenen Produkte und Neuigkeiten zu kommunizieren. Wenn Sie z.B. in Ihrem Konferenzraum einen mobilen Messestand errichten, können Sie an diesem eine Produktpräsentation durchführen die Sie via Film oder Videostream auf Ihre Webseite setzen können und per E-Mail dazu einladen. So bleiben Sie in Kontakt, haben ein Tool für interpersonelle Kommunikation und halten sich bei Ihren Kunden im Gedächtnis. Die Arbeit die Sie jetzt dafür leisten, ist bleibend, da Sie diese gefilmten virtuellen Präsentationen ja auch weiterhin nutzen können.

3. Aktivieren Sie Ihr Netzwerk und halten Sie Kontakt
Es sitzen alle in einem Boot und es ist wichtig auch in Krisenzeiten einen engen Kontakt zu Stammkunden zu pflegen. Jeder freut sich über eine kurze Nachfrage wie es momentan läuft und auch ein kurzes ehrlich gemeintes Telefonat bzw. eine E-Mail sind ein guter Anknüpfungspunkt. Auf diesem Wege wird ein ‚aus den Augen, aus dem Sinn‘ vermieden. Sie halten so Kontakt und bleiben mit bestehenden und potentiellen neuen Geschäftspartnern im Gespräch.

4. Optimieren Sie Ihre internen Prozesse und Arbeitsabläufe
Jeder kennt dies – Prozesse und Arbeitsabläufe haben sich teilweise über Jahre entwickelt und etabliert, aber sind diese wirklich immer up-to-date und ideal? In der jetzigen Zeit, wo zwangsläufig mehr Zeit ist solche Prozesse zu überprüfen, macht es Sinn diese einer Analyse zu unterziehen, um zu sehen was sich noch verbessern ließe. Luft nach oben gibt es immer und wenn der Betrieb wieder mit voller Kraft anläuft sind sie gut gerüstet um mit neuer Energie in die Umsetzung zu gehen!

Das Wichtigste ist es nicht zu verzagen – jeder gibt momentan sein Bestes und auch mein Team und ich bündeln unsere Ressourcen und Ideen um Neues zu schaffen und unsere Produkte weiter zu entwickeln, um Ihnen in Zukunft ein noch ausgefeilteres Angebot an mobilen Werbesystemen zu bieten. Denn, wenn wir ehrlich sind, auch in Zeiten des Social Distancing, wo Videokonferenzen und digitale Inhalte einen noch größeren Stellenwert einnehmen als sonst, darf eine geschickt platzierte Werbebotschaft nicht auf der Strecke bleiben. Wir unterstützen Sie hier weiterhin mit großem Einsatz!

 

(1 Stimme)
Letzte Änderung am Montag, 11 Mai 2020