Gestaltung am Stand

7 Tipps zur Gestaltung am Messestand

Der Messestand ist das Erste, was ein Besucher in der Messehalle wahrnimmt. Daher ist die Gestaltung wichtig für eine erfolgreiche Messeteilnahme. Mit unseren sieben Tipps für eine erfolgreiche Gestaltung verraten wir Ihnen, auf welche Elemente Sie achten müssen.

1. Finden Sie die passende Standfläche

Standfläche ist nicht gleich Standfläche – grundsätzlich unterscheidet sich eine Standfläche in vier unterschiedliche Typen. Neben dem Reihenstand gibt es den Eckstand, den Kopfstand und den Inselstand. Je nachdem für welche Standfläche Sie sich entscheiden, müssen sie das Design ihres Messestands anpassen. Der Reihenstand hat drei geschlossene Seiten und befindet sich in einer „Reihe“ neben anderen Ausstellern. Der Eckstand befindet sich an der Ecke einer solchen Reihe und ist daher von zwei Seiten offen. Der Kopfstand ist von drei Seiten zugänglich und der Inselstand ist von allen vier Seiten zugänglich und die Königsklasse unter den Messeständen.

2. Klare Aussagen in der Werbebotschaft

Um einen erfolgreichen Messeauftritt zu realisieren, ist die Formulierung einer klaren und konkreten Werbebotschaft wichtig. Natürlich reizt die Möglichkeit eine Fläche von mehreren Quadratmetern mit zahlreichen Inhalten zu bestücken – aber weniger ist oft mehr. Zudem muss die Botschaft am Messestand von den Besuchern in wenigen Sekunden wahrgenommen und verstanden werden. Daher muss klar formuliert werden, welchen Vorteil Ihre Produkte oder Dienstleistungen bieten oder welches Alleinstellungsmerkmal sie besitzen. 

3. Schaffen Sie Aufmerksamkeit

Egal für welche Standfläche Sie sich entscheiden, Sie müssen Aufmerksamkeit mit und für Ihren Messestand schaffen. Unabhängig davon ob Sie einen 16m² Reihenstand haben oder einen 10m² Eckstand, das Interesse für die Besucher müssen Sie für jeden Auftritt neu schaffen. Dabei helfen erhöhte Bauteile wie ein Messeturm der über die übliche Bauhöhe von bis zu 2,50m geht, aber auch Licht kann bei einem Messeauftritt ein absolutes Highlight schaffen.

4. Nutzen Sie offenen Standflächen

Damit die Werbebotschaft bestmöglich präsentiert wird, ist eine freie und offene Standfläche wichtig. Dabei gibt es Messesysteme die ohne Flachträger (das sind Stützen die am Messestand angebracht werden und für Stabilität sorgen, jedoch den Blick auf die Werbebotschaft stören) auskommen und eine völlig freie Sicht auf die Wände des Messestands bieten – und dennoch stabil sind. Gleichzeitig kann eine offene Standfläche viel besser mit Messeequipment wie Tischen, Rollups oder Stühlen ausgestattet werden.

5. Verschaffen Sie sich Stauraum

Stauraum ist am Messestand meist Mangelware. Dabei müssen oft Kataloge, Werbegeschenke oder auch einfach nur die Jacken der eigenen Mitarbeiter untergebracht werden. Um dieses Problem zu lösen, bieten bereits einige Thekensysteme die Möglichkeit den Innenraum als Stauraumfläche zu nutzen. Häufig kann aber auch durch einen Vorhang oder eine Tür Zugang zu einem kleinen Stauraum hinter einer Messewand ermöglicht werden. 

6. Gestalten Sie Ihre Standfläche

Neben der Gestaltung des eigentlichen Messesystems muss auch die eigentliche Standfläche mit mobilen Displaysystemen gestaltet werden. Die Messetheke gehört dabei zu den wichtigsten Ausstattungselementen, da diese der zentrale Anlaufpunkt für die Besucher ist. Zusätzlich können mobile Werbeflächen wie Rollups oder Faltdisplays flexibel auf der Standfläche eingesetzt werden. Ebenso helfen Ihnen Prospektständer Printunterlagen ansprechend zu präsentieren, genauso wie ein Monitor oder eine Tablet-Stele hilfreich sind digitale Elemente zu zeigen. 

7. Aktionen am Messestand

Damit Besucher den Messestand auch wirklich betreten, ist ein ansprechendes und verständliches Design natürlich die wichtigste Grundlage. Mit Aktionen wie Gewinnspielen, Präsentationen oder interaktiven Elementen können jedoch noch mehr Besucher angesprochen werden. Die Durchführung von Aktionen am Messestand ist daher wichtiger Bestandteil Ihrer Messestandgestaltung und sollte von Beginn an Teil Ihrer Planung sein.

(0 Stimmen)
Letzte Änderung am Dienstag, 10 Dezember 2019
Björn Drori Avraham

Dem internationalen Messewesen bin ich seit dem Jahre 2000 verbunden und habe dort die Bandbreite von klassischem Marketing bis hin zum Vertrieb durchlaufen. Bei SEVEN displays bin ich für das Content Management zuständig. Meine Leidenschaft für Messen hat mit den Jahren nicht nachgelassen, da Messen sich Marktanforderungen nicht nur anpassen, sondern diese auch teilweise kommen sehen.