Was zu vermeiden ist

7 Dinge die Sie am Messestand vermeiden sollten

Auch wenn es keinen offiziellen Messe-Knigge gibt, hilft es, sich im Vorfeld Gedanken über das Auftreten vor Ort und die Präsentation am Messestand zu machen. Gerade bei ersten Messeauftritten kann es oft zu „Anfängerfehlern“ kommen. Welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten, haben wir für Sie zusammengestellt.

1. Die Begrüßung: Kann ich Ihnen helfen?

Nein – das ist wohl die häufigste Antwort auf diese Frage. Daher sollte Sie auch nicht als Begrüßung für die Besucher am Messestand genutzt werden. Besser sind offene Fragen, die nicht mit Ja oder Nein beantwortet werden und geleichzeitig als Gesprächseinstieg genutzt werden können.

2. Unbequeme Schuhe

Auch wenn es banal klingen mag, das richtige Schuhwerk am Messestand kann den Tag retten. Die Teilnahme an einer Messe bedeutet häufig mehrere Stunden am Stück zu stehen, oft auf Betonboden – für jemanden der normalerweise den ganzen Tag im Büro sitzt und das Stehen nicht gewohnt ist, kann falsches Schuhwerk zur Tortur werden.

3. Keine Struktur am Messestand

Bei der Planung einer Messeteilnahme ist es wichtig im Vorfeld festzulegen, welche Mitarbeiter welche Aufgaben am Messestand übernehmen. Wenn die Aufgaben nicht klar sind, kann es passieren, dass wichtige Posten unbesetzt sind.

4. Kein Zeitplan

Damit Ihre Messeteilname zu einem Erfolg wird, ist es wichtig Messebesucher direkt anzusprechen. Idealerweise laden Sie im Vorhinein wichtige Kunden zur Messe ein, mit denen Sie oft schon einen Termin auf Ihrem Messestand vereinbaren. Um den Überblick über Verfügbarkeiten und Termine zu behalten, ist ein Zeitplan sehr wichtig.

5. Keine zentrale Anlaufstelle

Mit einer Messetheke ist für Besucher klar, wo die erste Anlaufstelle am Messestand ist. Somit muss niemand am Messestand umherirren bis sich ein Ansprechpartner findet. Dies macht die Orientierung für Besucher einfacher.

6. Passiv vs. Aktiv

Die Gratwanderung zwischen aktiver Ansprache ohne den Messebesucher zu bedrängen ist nicht immer einfach. Dennoch ist klar, dass ein zu passives Verhalten am Messestand nicht dazu beiträgt, dass die Besucher sich wahrgenommen und willkommen fühlen

7. Keine Messenachbereitung

Während der Messe wurden zahlreiche Kontakte geknüpft und Visitenkarten gesammelt. Doch um diese Kontakte überhaupt ausbauen zu können ist die Nachbereitung ein wichtiger Erfolgsfaktor der sehr zeitnah (idealerweise innerhalb von 2 Wochen nach Messeteilnahme) erfolgen muss. Verwahren Sie daher die gesammelten Visitenkarten sorgfältig. Verwahren Sie daher die gesammelten Visitenkarten sorgfältig.

(3 Stimmen)
Letzte Änderung am Dienstag, 10 Dezember 2019
Björn Drori Avraham

Dem internationalen Messewesen bin ich seit dem Jahre 2000 verbunden und habe dort die Bandbreite von klassischem Marketing bis hin zum Vertrieb durchlaufen. Bei SEVEN displays bin ich für das Content Management zuständig. Meine Leidenschaft für Messen hat mit den Jahren nicht nachgelassen, da Messen sich Marktanforderungen nicht nur anpassen, sondern diese auch teilweise kommen sehen.